Zweischnecken Selbstfahrer

BvL: Neuer Zweischnecken-Selbstfahrer – schnittig mit Wohlfühl-Faktor

Der neue V-MIX Drive Maximus Plus 2S von BvL zeigt sich optisch, ergonomisch und vor allem leistungstechnisch auf modernstem Niveau – gut für Fahrer und Futter.

Mit seinem neuen Zweischnecken-Selbstfahrer V-MIX Drive Maximus Plus 2S bietet das emsländische Familienunternehmen Bernard van Lengerich GmbH & Co. KG (kurz: BvL) eine komfortable, leistungsstarke Variante für größere Betriebe. Denn mit einem Fassungsvermögen von 17 bis 21m3 können
ca. 100 bis 155 Kühe mit einem Mal optimal gefüttert werden.
Die für BvL bekannte qualitativ hochwertige und langlebige Futtermischtechnik ist natürlich auch im neuen Zweischnecken-Selbstfahrer zu finden.

Besondere technische Features sind hier:
  • Futter schonen: Herzstück ist, wie beim „kleineren“ V-MIX Drive Maximus Plus, die Strukturwalze zur besonders schonenden Futterentnahme. Hiermit wird das Futter mit Zahnsegmenten aus dem Futterstock gekämmt. Die zusammenhängenden Segmente – es gibt hier keine einzelnen Messer – sind besonders robust, somit extra wartungsarm. Das spart auf Dauer Zeit und Kosten im Betrieb.
  • Mehr Futter austragen: Neben seitlichen Austrageöffnungen lässt sich vorne oder hinten ein Querförderband, optional sogar mit Seitenverschiebung um 300mm, installieren. Dieses Förderband besticht durch eine hohe Föderleistung dank der hohen Förderstege und der Bandbreite von 800mm. Somit lässt sich deutlich mehr Futter auf einmal austragen
  • Wendig bleiben: Eine 4-Rad-Lenkung ist Standard, der Allradantrieb als Zusatzoption wählbar.
  • Im Blick halten: Eine Rückfahrkamera gehört serienmäßig zum neuen Zweischneckenmischer, weitere Kameras lassen sich rundum platzieren für den guten Überblick über Maschine und Futter.

Die Maschine ist in den Varianten mit 20, 25 oder 40 km/h erhältlich.Aber nicht nur die Fütterungstechnik, auch der Komfort wird bei diesem selbstfahrenden Futtermischwagen groß geschrieben. Dazu tragen unter anderem folgende Extras bei:
  • geräumige Kabine mit hoher Beinfreiheit und Rundumsicht
  • Multifunktionsarmlehne mit CAN-Bus Tastenfeld & Joystick für die bequeme Steuerung der Maschinenfunktionen;
  • Ein-Joystick Bedienung dank des bewährten Multifunktions-Joystick und des Multi-Drive Konzepts (verschiedene Arbeitsmodi)
  • komfortable Kabinenlagerung fängt auch stärkere Stöße beim Fahren ab, sodass Sitz und Armlehne mit Joystick noch besser mitschwingen;
  • FPT-Dieselmotor mit 6 Zylindern und 6,7 l Hubraum sowie max.165 kW/224 PS
Art Name Größe
pdf Unsere Pressemitteilung zum Download 0.04 MB
camera Unser Pressebild als Download 0.04 MB
camera Unser Pressebild 2 als Download 0.13 MB
camera Unser Pressebild 3 als Download 0.02 MB