Kühe füttern mit Silage

Kühe füttern - ausgewogen und gesund

Milchkühen bedarfsgerechte und leistungsgerechte Rationen vorlegen

Die Fütterung ist ein entscheidender Faktor in der Rindviehhaltung, der die Milchleistung von Kühen beeinflusst. Nur gesunde Tiere, die ihrer Leistung gemäß gefüttert werden, können langfristig das Betriebsergebnis positiv beeinflussen. Die steigenden Niveaus in der Qualität der Milch stellen auf Dauer hohe Ansprüche an das Management und System der Fütterung jeder Milchkuh.

Genetisch haben Milchkühe oft ein hohes Milchleistungspotenzial, doch auch die moderne Kuh ist immer noch ein Wiederkäuer mit einem raffinierten Verdauungssystem mit vier Mägen. Deshalb muss die Futterration optimal auf das Leistungsniveau der Kühe angepasst sein: Totale-Misch-Ration (TMR) lautet das Stichwort. Dabei werden alle Futterkomponenten, Grund- und Kraftfutter, homogen gemischt und nicht separat an die Tiere verfüttert. So können die Tiere die Komponenten nicht einfach selektieren. Das gewährleistet eine gleichmäßigere Futteraufnahme, regelmäßiges Wiederkauen und damit auch gleichmäßigere Verdauungsabläufe. Durch den Einsatz von Futtermischwagen wird dem Landwirt diese Vermischung der einzelnen Futterkomponenten erleichtert.

Ohne Struktur geht es nicht


Besonders wichtig bei der Futteraufnahme ist die strukturreiche Rohfaser im Futter. Um niedrige Pansen-pH-Werte, und damit eine Übersäuerung des Pansens, eine Azidose, zu vermeiden, muss die TMR immer eine ausreichende Menge an Struktur bei der Kombination verschiedener Rationskomponenten enthalten. Dadurch werden das Wiederkauen und die damit verbundene Speichelbildung stimuliert.

Ein gutes Futter Management http://landmaschinentechnik.bvl-group.de/de/produkte/systemtechnik/v-dairy-feeder/ ist nicht nur für die Milchleistung der Kühe elementar. Fütterungsfehler oder eine Umstellung des Futters können unter anderem dazu beitragen, dass das Immunsystem der Tiere geschwächt wird. Die Reproduktion ist gefährdet, aber auch die Gesundheit der Tiere im Allgemeinen. Es erhöht sich beispielsweise die Gefahr von Klauenerkrankungen oder, dass die Tiere an einer Euterentzündung, einer Mastitis, erkranken.

Sie haben weitere Fragen zur Fütterung im Milchviehbereich? Dann durchstöbern Sie doch einmal unsere Fütterungs-FAQ's. Vielleicht werden Sie hier schon fündig.
Zum Einsatz passender Fütterungstechnik beraten unsere Fachleute Sie gerne!
Nährstoffe einer KuhDie wichtigen Nährstoffe, die eine Kuh zu sich nehmen muss, befinden sich im Futter. Dazu gehört die Aufnahme des Grundfutters (Raufutter), welches frisches Gras, Kräuter, Mais, Grassilage, getrocknetes Heu, Stroh oder auch Maissilage enthalten kann. Dieses Raufutter ist sehr strukturreich und gleichzeitig energiearmer als Kraftfutter. Eine Beimischung von Kraftfutter führt zu einer Erhöhung des Protein- und Energiegehalts. Die stärke- und ölhaltige Kuh-Futtermittel werden aus Getreide, Raps, Soja und Hülsenfrüchten hergestellt. Zusätzlich werden Mineralstoffe beigemengt, die oft mit Spurenelementen und Vitaminen angereichert werden.Die Versorgung der Rinder mit frischem und sauberem Wasser ist lebenswichtig, da eine Kuh täglich zwischen 80 und 150 Liter zu sich nehmen muss. Ein großer Teil wird schon mit der Aufnahme des Tierfutters abgedeckt.

Tiergesundheit

Milchbauern tragen die Verantwortung, den Bedarf an Nährstoffen und anderen Futterkomponenten auf die Kuh abzustimmen, sodass eine optimale Versorgung gewährleistet werden kann. Nur eine hohe Produktion von qualitativ hochwertiger Milch ist für den Landwirt profitabel. Die Tiergesundheit und das Wohl der Rinder sollten hierbei immer im Vordergrund stehen. Das ideale Kuhfutter steht im Verhältnis zwischen Strukturfutter, Proteinen und Nährstoffen. Die einzelnen Komponenten sorgen für einen gesunden Pansen der Kuh und regen den Prozess des Wiederkäuens an. Darüber hinaus werden ein schnelleres Wachstum sowie eine höhere Leistung der Milchkuh sichergestellt. Daraus resultieren eine bessere Qualität und eine höhere Produktion der Milch.

Anpassung an den Leistungsbedarf

Eine optimale Anpassung der Futterrationen an den Leistungsbedarf einer Kuh ist von großer Bedeutung. Eine Unter – oder Überversorgung mit Nährstoffen soll unbedingt vermieden werden, damit die Kühe auch eine hohe Milchleistung einbringen können und nicht erkranken. Bereits vom Kalb an ist es wichtig, leistungsgerecht zu füttern und die Tiergesundheit und das Tierwohl im Blick zu haben.Sie haben weitere Fragen zur Fütterung im Milchviehbereich? Dann durchstöbern Sie doch einmal unsere Fütterungs-FAQ's. Vielleicht werden Sie hier schon fündig.Zum Einsatz passender Fütterungstechnik beraten unsere Fachleute Sie gerne!