Selbstfahrer V Mix Drive
Fütterungstechnik

V-MIX Drive Selbstfahrer

Der selbstfahrende Mischwagen mit der Strukturwalze: keine Messer, kein Fräsen, kein Musen

Die selbstfahrenden Mischwagen von BvL überzeugen durch eine besonders strukturschonende Futterentnahme, die ohne Messer und ohne Fräsen funktioniert. Informieren Sie sich hier über den wendigen Selbstfahrer der V-MIX Drive Serie: Maximus Plus.

Selbstfahrende Futtermischwagen

Kämmen statt schneiden oder fräsen – durch die besonders strukturschonende Futterentnahme zeichnen sich die BvL-Selbstfahrer aus. Das so entnommene Futter ist eine hervorragende Basis für eine erstklassige und strukturreiche Totale Mischration (TMR).
Die dafür zuständige patentierte Strukturwalze ist auch das Herzstück des wendigen Selbstfahrers der V-MIX Drive Serie: Maximus Plus. Die langjährige Erfahrung der BvL-Entwickler in der strukturschonenden Entnahmetechnik für Silage und andere Futterkomponenten macht sich also auch beim selbstfahrenden Mischwagen bezahlt. Das Prinzip: Die grob profilierten Zähne der Strukturwalze kämmen das Futter aus dem Silo. Dabei beschädigen sie die Struktur des Futters nicht.

Warum ist die Struktur im Futter so wichtig?

Das Vieh benötigt  Struktur im Futter zum Wiederkauen. Denn so bleibt der optimale pH-Wert im Pansen erhalten. Außerdem sinkt das Risiko von gesundheitlichen Problemen wie Labmagenverlagerung, die Futteraufnahme steigt und die gesamte Futtereffizienz lässt sich verbessern.

Behältervolumen optimal ausgenutzt

Die Power-Mischschnecke des selbstfahrenden Futtermischwagens ist immer optimal an die Behälterform angepasst – so klein wie möglich, aber so groß wie nötig. So lässt sich eine hohe Auslastung des Behältervolumens garantieren, ebenso wie ein leichtgängiger und strukturschonender Mischvorgang. Für unterschiedliche Futtertypen kann die Mischschnecke des Selbstfahrers über die Messerverstellung jeweils optimal eingestellt werden.

Vorne, hinten oder an der Seite heraus

Für jeden Stall bietet der Selbstfahrer von BvL die passende Lösung, um das geladene Futter wieder auszutragen: ob seitliche Austrageöffnungen, Querförderband vorne oder Querförderband hinten. Die Austragesysteme des selbstfahrenden Futtermischers können auch um weitere praktische Optionen, beispielsweise einem Förderelevator oder einer Seitenverschiebung ergänzt werden.

Intelligenter Selbstfahrer

Die Steuerung des BvL Selbstfahrers ermöglicht einen maximalen Bedien- und Arbeitskomfort für den Nutzer. Fehlerhafte Bedienungen werden durch automatische Regulierungen ausgeschlossen. So lässt sich ein hohes Maß an Arbeitssicherheit gewährleisten. Sämtliche hydraulische Funktionen sind stufenlos und unabhängig voneinander verstellbar. So lässt sich der selbstfahrende Futtermischwagen in jeder der Betriebsstunden optimal und effizient einstellen auf die jeweilige Situation.

Auf 4 Rädern sicher unterwegs

Für Sicherheit und gleichzeitig maximale Wendigkeit in jeder Situation sorgen außerdem die vier Räder des Selbstfahrers (optional mit 4-Rad-Lenkung und Allradantrieb). Die zuschaltbare 100 % Differentialsperre bietet bei Bedarf maximale Traktion.
Die Futterstruktur schonen mit der Strukturwalze am Selbstfahrer von BvL

In der Kabine

Auch in der Kabine des Selbstfahrers V-MIX Drive Maximus Plus spielt Arbeitskomfort eine große Rolle. Die einfache und komfortable Ein-Joystick-Bedienung zeichnet den selbstfahrenden Mischwagen aus und ermöglicht somit eine kinderleichte Steuerung der Maschine.

Hier bleibt die Wahl

Ob Additionswiege oder programmierbare Wiegeeinrichtung, Kamerasystem mit bis zu vier Kameras, Klimaanlage oder Umkehrlüftung CleanFix – auch bei den Selbstfahrern von BvL gibt es einige Ausstattungsvarianten und –extras.
Bedienkomfort mit der Ein-Joystick-Bedienung